Die neue Corporate Fashion

 

Corporate Fashion  im Wandel.

In den Anfängen der Corporate Fashion ging es nur um Einheitlichkeit des öffentlichen Erscheinungsbildes der Mitarbeiter. Nivellierende Uniformität, die wollte man. 

Heute wird die repräsentative Bekleidung differenzierter, ganzheitlicher, ökologischer, aber auch modischer, Stil- und Image orientierter gesehen und ist eingebettet in das Corporate Design - immer mit einem Bezug zur Person.

Industriedesigner und Modedesigner ziehen an einem stilistischen Strang. Beide arbeiten an unterschiedlichen Endprodukten, aber an einem ganzheitlichen Markenauftritt.

Beispielhaft ist die international so erfolgreiche Deutsche Automobilindustrie. Die Design Philosphie ist ganzheitlich, organisch und dynamisch. Das verlangt man auch vom Modedesigner, der die Corporate Fashion dazu entwirft.

Beide Produktdesigns, ob Automobil oder Kleidungsstück, vereinen in sich heute mehr gemeinsame Materialien als je zuvor. Moderne Fasern, bringen neue, funktionsstarken Gewebe, die im Interior Design moderner Fahrzeuge genauso Einsatz finden können, wie in der modernen Bekleidung - besonders stark ausgepragt in der New Work Wear.

Verständlich dass auch eine moderne Business Fashion neue Wege gehen muss. Prägnante aber sensitive Stilistik kombiniert mit intelligentem Materialmix. Ein Hauch Avantgarde durchlüftet auch die Corporate Fashion. In der Dosierung der modischen Provokation liegt die Leistung der Stilisten, innovativ und werterhaltend zugleich, immer das Image und den Markenkern im Blick zu haben.

Wer unsere Kundenliste liest, weiß um die Herausforderung.


Nächste Seite / Next Page